Nur gemeinsam sind wir stark – ein Jahresrückblick der FF Krumpendorf

Am 10. März fand die Jahreshauptversammlung der FF Krumpendorf im Jägerhof in Krumpendorf statt. Kommandant HBI Mag. Ulrich Nemec und sein Stellvertreter OBI Stephan Krennn begrüßten die anwesende Ehrengäste wie Landesfeuerwehrkommandant LBD Ing. Rudolf Robin, Bezirksfeuerwehrkommandant und zugleich auch Kamerad der FF Krumpendorf OBR Gerfried Bürger, sowie Abschnittsfeuerwehrkommandant im Abschnitt Wörthersee ABI DI Rudolf Berg. Von Seiten der Gemeinde konnte Gemeindevorständin Brigitte Lebitschnig und Amtsleiter Gerald Benedikt begrüßt werden.

Kommandant HBI Mag. Ulrich Nemec zog eine positive Jahresbilanz. Unser Tanklöschfahrzeug wurde erfolgreich angeschafft und im Zuge des Krumpendorfer Oktoberfestes eingeweiht. Die Feuerwehr war letztes Jahr unter anderem mit einigen Schlechtwetter- und Taucheinsätzen beschäftigt. Die 68 aktiven Mitglieder absolvierten im vergangenen Jahr 82 Einsätze mit insgesamt 643 Einsatzstunden. Insgesamt wurden 8.900 freiwillige Stunden im Dienste der Allgemeinheit geleistet.

Im Jahr 2017 konnten mit Dr. Christina Schönberg und mit dem Wiedereintritt von Caroline Eß zwei weitere Frau in die Reihen der Feuerwehr aufgenommen werden. Somit befinden sich derzeit 6 Frauen in der aktiven Mannschaft der Feuerwehr in Krumpendorf und sind ein wichtiger Bestandteil der Kameradschaft.

Beförderung zum Oberfeuerwehrmann:
Bernhard Sumper

Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann:
Caroline Eß und Martin Pirker

Beförderung zum Oberbrandmeister:
Rudolf Koban

Beförderung zum Hauptverwalter:
Wolfgang Obernosterer

Verdienstabzeichen des Kärntner Landesfeuerwehrverbands in Silber:
Ulrich Nemec

Ehrenzeichen des Landes Kärnten für 40 Jahre verdienstvolle Tätigkeit im Feuerwehrwesen:
Feuerwehrarzt Dr. Walter Heyn

Ehrenzeichen des Landes Kärnten für 50 Jahre verdienstvolle Tätigkeit im Feuerwehrwesen:
OBIe Günther Leitner

Ärmelstreifen für langjährige Tätigkeit:
5 Jahre: Johanna Sumper
15 Jahre: David Pfingstl
30 Jahre: Andreas Mayrobnig, Joachim Nagele
35 Jahre: Elke Gabriel, Rüdiger Koban, Ulrich Nemec, Rudi Koban jun.
40 Jahre: Walter Heyn
45 Jahre: Gerfried Bürger
50 Jahre: Günther Leitner
60 Jahre: Edi Mayrobnig, Albert Nagele
75 Jahre: Christian Torker sen.

 

Wir laden zum SchneeBall

Die Freiwillige Feuerwehr Krumpendorf lädt am 3. Feber ab 19:30 Uhr in den Festsaal Krumpendorf zum SchneeBall ein.

NEU: Nach einigen Jahren der Pause wurde die traditionelle Eröffnungspolonaise mit unseren Feuerwehr-Kameraden wieder ins Leben gerufen!!

Genießen Sie ein wenig Ruhe, abseits des Ballgeschehens in entspannter Lounge-Atmosphäre. Schon bald legendääär – unsere einzigartige Keller-Disco, hier wird gefeiert und getanzt bis spät in die Nacht hinein. Unsere eigene „Showeinlagen-Abteilung“ der Feuerwehr war wiederkreativ und bietet wieder eine lustige, einzigartige Showeinlage. Sie nennen sich die „Könige der Tanzmusik“ und sorgen mit ihrem umfangreichen Repertoire für die richtige Stimmung im großem Saal. Wir begrüßen heuer die “Kärntner Buam”.

Eintritt: freiwillige Spende – Die Einnahmen aus dieser Veranstaltung werden zur Anschaffung der neuen Druckluftanlage verwendet!

Unser kostenloses Feuerwehr-Taxi bringt Sie im Ortsgebiet von Krumpendorf sicher nach Hause!
Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Krumpendorf freuen sich auf Ihren Besuch!

Zwei neue Lehrtaucher des KLFV aus der FF Krumpendorf

Am 3.10.2017 wurden, in den Räumlichkeiten des KLFV, die Kameraden OBI Stephan Krenn und BM Thomas Kornprat (beide FF Krumpendorf) von LBD Rudolf Robin zu Lehrtauchern des KLFV ernannt. Beide zeichneten sich mit hervorragenden Leistungen während der Lehrtaucherausbildung aus und unterstützen bereits seit 2016 das Ausbildungsteam der LFS Kärnten.

Am Foto: v.l.n.r.:  Klaus Tschabuschnig, Robert Koban, Thomas Kornprat, Stephan Krenn, Rudolf Robin (Foto: KLFV)

Neues Tanklöschfahrzeug TLFA 3000/200 für die FF Krumpendorf

Nach 28 Jahren stellte die Freiwillige Feuerwehr Krumpendorf im September ihr altes Rüst-Löschfahrzeug außer Dienst. Es wurde gegen ein neues modernes Tanklöschfahrzeug abgelöst. Aus diesem Anlass wurde am Samstag, den 16. September 2017 das neue Einsatzfahrzeug gesegnet.

Eröffnet wurde der Festakt durch Kommandant HBI Mag. Ulrich Nemec. Unter den zahlreich erschienenen Ehrengästen aus der Politik waren unter anderem der zweiter Landtagspräsident Rudolf Schober, LR Mag. Gernot Darmann, LAbg. BGM Herbert Gaggl und Christoph Haselmayer anwesend. Seitens der Feuerwehr beehrten LBDir-Stv. Dietmar Hirm, BFK OBR Gerfried Bürger, die BFK-Stv. BR Josef Matschnig und BR Lukas Arnold, die Abschnittsfeuerwehrkommandanten ABI DI Rudolf Berg und ABI Karl-Heinz Mikl den Festakt. Rudolf Beschließer von der Österreichischen Wasserrettung in Krumpendorf und GRInsp. Eduard Kovacevic von der Polizeiinspektion Krumpendorf ließen sich die Segnung auch nicht entgehen.

„Wir sind froh, euch nun endlich unser neues Prachtstück, das alle Stückerl spielt und dem Stand der Technik entspricht, präsentieren zu können“, so HBI Nemec zum neu angeschafften Fahrzeug das am Vorplatz der Gemeinde Krumpendorf an diesen Nachmittag durchaus für Aufsehen sorgte. Das Fahrzeug, ein Volvo FMX 410 mit einem Fahrzeugaufbau der Firma Magirus-Lohr verfügt über eine 8-Tonnen-Seilwinde, ein automatisches Schaumzumischsystem und 18 Tonnen Gesamtgewicht. Die 3.000 Liter Löschwasser und 200 Liter Schaumlöschmittel werden dank einer modernen Einbaupumpe mit bis zu 2.500 Liter in der Minute nach außen befördert. Im Mannschaftsraum, der insgesamt 9 Kameraden Platz bietet, sind drei Preßluftatmer untergebracht.

Finanziert wurde das 450.000 Euro teure Projekt Großteils durch die Gemeinde Krumpendorf, dem Land Kärnten, sowie auch der Feuerwehr selbst, die durch ihre alljährlichen Veranstaltungen und Spendensammel-Aktionen eine beachtliche Rücklage bilden konnte. Bürgermeisterin der Gemeinde Krumpendorf, Hilde Gaggl ist froh, so ein schönes Fahrzeug nun in Dienst stellen zu dürfen. „Die Zusammenarbeit mit der Feuerwehr war reibungslos – ein großes Lob für die tolle Arbeit für dieses Fahrzeug.“

Bischofsvikar und Bezirksfeuerwehrkurat Dr. Peter Allmaier, MBA der selbst Mitglied einer Freiwilligen Feuerwehr in Klagenfurt ist, segnete das neue Einsatzfahrzeug und wünschte der Feuerwehr stets gute und unfallfreie Fahrt. Selbst der Wettergott war zu diesem Zeitpunkt auf unserer Seite und sorgte für ein paar Sonnenstrahlen während der Festlichkeiten.

Musikalisch umrahmt wurde die Feierlichkeit von der Blaskapelle Techelsberg am Wörthersee. Anschließend wurde die Segnung mit einem gemütlichen Beisammensein im Oktoberfestzelt auf der Rathauswiese abgeschlossen.

 

FF Krumpendorf zog positive Jahresbilanz

Die Kameraden der FF Krumpendorf versammelten sich am Samstag, 11. März im Krumpendorferhof zur 136. Jahreshauptversammlung. 

Kommandant HBI Mag. Ulrich Nemec zog eine positive Jahresbilanz: Die Entwicklungen rund um die Feuerwehr im letzten Jahr sind erfreulich, so Nemec. So wurde die Feuerwehr zur Stützpunkt II-Rangordnung erhoben, die Nachfolge des Kommandant-Stellvertreters gewählt, drei gut besuchte und beliebte Feste organisiert und eine geplante Neuanschaffung des alten Tankfahrzeuges wurde ebenso auf Schiene gebracht.

Die FF Krumpendorf leistete mit den derzeit 55 aktiven Mitgliedern 99 Einsätze und wendete rund 8.400 Stunden für Ausbildung , Übungen und Organisation auf. Als Bezirks-Wasserdienst-Stützpunkt, hat die FF Krumpendorf 10 Einsatztaucher, davon auch 4 Lehrtaucher die im Jahr 2016 18 Taucheinsätze meisterten. Sieben Kameraden unterstützten im September mit dem III. KAT Zug die Opfer der Unwetterkatastrophe in Afritz. „Ganz Krumpendorf kann stolz auf Euch sein“, so die Bürgermeisterin von Krumpendorf Hilde Gaggl.

Beförderung vom Probefeuerwehrmann zum Feuerwehrmann:
Michael und Kevin-Alexander Grob

Ehrenzeichen des Landes Kärnten für 25 Jahre verdienstvolle Tätigkeit im Feuerwehrwesen:
Hannes Koban

Ehrenzeichen des Landes Kärnten für 40 Jahre verdienstvolle Tätigkeit im Feuerwehrwesen:
Gerfried Bürger

Ärmelstreifen für langjährige Tätigkeit:
5 Jahre: Mario Kuess, Benjamin Müller und Bernhard Sumper
10 Jahre: Sandra Pock
15 Jahre: Markus Puschitz
30 Jahre: Gernot Bürger
40 Jahre: Walter Heyn
45 Jahre: Erwin Dobernig

Die Feuerwehr hat gewählt

Am 14. Jänner 2017 wurde die Nachfolge des Kommandant Stv. für unsere Wehr gewählt. BM Krenn Stephan konnte die Wahl für sich gewinnen.

Da unser Günther Leitner Sen. – der seit gut 14 Jahren als Kommandant-Stellvertreter unserer Wehr mit 1.1.2017 seinen Posten in jüngere Hände abgeben musste, weil er wie unser Feuerwehrarzt Dr. Dieter Kopper und Brandinspektor Erich Nadrag in den “Reservisten-Stand” wechselte musste eine Nachfolge gewählt werden.

Als Kommandant Stv. haben sich im Vorfeld Herr HLM Ing. Bürger Franz und BM Krenn Stephan aufstellen lassen. Mit 5 Stimmen Vorsprung schaffte es Krenn Stephan die Wahl für sich zu entscheiden und wurde zum OBI  ernannt.

Bürgermeisterin der Gemeinde Krumpendorf Hilde Gaggl, Bezirksfeuerwehrkommandant Klagenfurt-Land OBR Gerfried Bürger sowie Kommandant HBI Mag. Ulrich Nemec gratulierten.

10 Jahre Rüsthaus “NEU” in Krumpendorf

Hoher Besuch am Samstag, 12.11.2016 bei uns im Rüsthaus:
 
Wir feierten zusammen mit Vertretern der Gemeinde- und Landespolitik sowie Feuerwehrkameraden aus den umliegenden Ortschaften und Angehörigen das 10-jährige Jubiläum unseres neuen Rüsthauses, sowie die Aufwertung zur Stützpunkt II-Feuerwehr.
 
Im Zuge der Festlichkeit wurde Kommandant Stv. Günther Leitner vom Landeshauptmann persönlich zum Oberbrandinspektor (OBI) ernannt. Wir gratulieren!
 
Verköstigt wurden wir durch die Feuerwehr aus Uggowitz (Ugovizza) mit köstlichster Pasta und Vino. Dankeschön!

02.08.2016 – Aufwertung auf Stützpunkt II-Feuerwehr

Nun ist es offiziell: Die FF Krumpendorf ist seit 2.8.2016 eine Stützpunkt-Feuerwehr der Rangordnung II.

Diese Feuerwehren halten besondere Geräte sowie größere Mengen Material vor, so zum Beispiel für Gefahrguteinsätze. Diese decken normalerweise einen Feuerwehrabschnitt ab, der nach geographischen Kriterien eingeteilt wird. Hier werden häufig benötigte Fahrzeuge vorgehalten, die überregional einsetzbar sind, so zum Beispiel Hubsteiger oder Feuerwehrboote.

Insgesamt 19 Stützpunkte der Rangordnung II gibt es in Kärnten. Somit sind wir zusammen mit Grafenstein die einzigen zwei Stützpunkt II-Feuerwehren im Bezirk Klagenfurt-Land.

Drachenbootrennen 2016 – RV Nautilus

Comeback – die FF Krumpendorf hat beim heurigen Drachenbootrennen vom RV Nautilus am Wörthersee – nach einem Jahr Pause – wieder den ersten Platz erreicht!

 

Bezirksleistungsbewerb Klagenfurt-Land

Wer unsere 6. Bewerbs-Gruppe der FF Krumpednrof beim diesjährigen Bezirksleistungswettbewerb am 5.6.2016 in St. Margareten/Rosental tatkräftig anfeuern will_ Früh aufstehen ist angesagt – hier der Zeitplan.