Ein Rückblick auf ein herausforderndes Einsatzjahr

Am 21. März fand unter strengen COVID-19-Auflagen die Jahreshauptversammlung der FF Krumpendorf im Rüsthaus der Freiwilligen Feuerwehr in Krumpendorf statt. Im Vorfeld wurden alle Kameraden einem Schnelltest unterzogen. Die 2 Meter Abstandsregelung sowie die FFP2-Maskenpflicht wurde natürlich dennoch eingehalten.

Als Ehrengäste konnte die derzeit amtierende Bürgermeisterin der Gemeinde Krumpendorf am Wörthersee Hilde Gaggl sowie der baldige “neue” Bürgermeister und zugleich Kamerad der FF Krumpendorf Gernot Bürger, sowie der neue Bezirksfeuerwehrkommandante OBR Josef Matschnig und der ehemalige Bezirksfeuerwehrkommandant eOBR Gerfried Bürger begrüßt werden.

Kommandant BR Mag. Ulrich Nemec blickte auf ein sehr herausforderndes Jahr zurück. Die 71 KameradInnen, davon 48 Aktive, rückte im Jahr 2020 zu insgesamt 101 Einsätzen aus. Diese Einsätze waren durch erschwerende Maßnahmen wie das Tragen von Schutzmasken und die Einhaltung von Abständen (auch im Fahrzeug) gekennzeichnet. Dennoch konnten alle Einsätze hervorragend gemeistert werden. Trotz der Beschränkungen konnten einige Ausbildungen an der Landesfeuerwehrschule im Präsenzdienst und via Webinar besucht werden.

Auch im kameradschaftlichen Bereich war das vergangene Jahr durch viele Einschränkungen geprägt. Die alljährlich stattfindenen Feste wie das Krumpendorfer Oktoberfest im September konnten nicht wie gewohnt stattfinden und war mit hohen Einbußen in den Einnahmen verbunden. Dennoch mussten unsere Geräte und Fahrzeuge gewartet werden und neues Gerät angeschafft werden, um immer am neuesten Stand der Technik sein zu können. Das Jahr 2021 wird nicht weniger einfach werden, dennoch ist BR Mag. Ulrich Nemec optimistisch den Betrieb der FF Krumpendorf in der gewohnten Qualität weiterführen zu können.

Ein Zeichen für bessere Zeiten war die hohe Zahl an Neuaufnahmen: Insgesamt 9 Jugendliche (darunter 2 Mädchen) haben sich entschieden, in die Reihen der Feuerwehr einzutreten. Zudem dürfen wir Patrick Orltisch als erfahrenen Feuerwehrmann aus den Reihen der FF Pritschitz ab sofort bei uns begrüßen.

Abschließend wurde der scheidenden Bürgermeisterin der Gemeinde Krumpendorf Hilde Gaggl der Dank der gesamten Feuerwehr für die langjährige gute Zusammenarbeit ausgesprochen und ein Blumenstrauß übergeben.

 

Neuaufnahmen:
Adamik David, Arztmann Pascal, Kahlhammer Peter, Koban Paul, Mayrobnig Ilja, Mohrenschildt Mia, Nemec Viola, Rupacher Martin, Tragl Tim und Orlitsch Patrick (Wechsel von der FF Pritschitz)

Beförderung zum Oberfeuerwehrmann:
Michael Grob

Beförderung zum Hauptlöschmeister:
Johannes Koban

Ärmelstreifen für langjährige Tätigkeit:
10 Jahre: Gerald Christl, Christian Torker
15 Jahre: Martin Pirker
30 Jahre: Johannes Koban

 

Rekordverdächtig: Die Vielseitigkeit der FF Krumpendorf sowie stolze 75 Dienstjahre in der Feuerwehr.

Am 8. März fand die Jahreshauptversammlung der FF Krumpendorf im Hotel Rosenheim in Krumpendorf statt. Kommandant HBI Mag. Ulrich Nemec und sein Stellvertreter OBI Stephan Krenn begrüßten die anwesenden Ehrengäste wie Bezirksfeuerwehrkommandant und zugleich auch Kamerad der FF Krumpendorf OBR Gerfried Bürger, sowie Abschnittsfeuerwehrkommandant vom Abschnitt Wörthersee ABI DI Rudolf Berg. Von Seiten der Gemeinde konnte Bürgermeisterin Hilde Gaggl, Vizebürgermeisterin Brigitte Lebitschnig, Vizebürgermeister Gernot Bürger sowie Amtsleiter Gerald Benedikt begrüßt werden.

Kommandant HBI Mag. Ulrich Nemec blickte sehr zufrieden auf das vergangene Jahr zurück. Die 71 Mitglieder, davon 57 Aktive, leisteten rund 9.127 freiwillige Stunden im Dienste der Allgemeinheit. Es gab fünf Neuaufnahmen und die Probefeuerwehrmänner Dr. Christina Schönberg und Jan Mohrenschildt wurden zu Feuerwehrmänner angelobt und befördert. An diesem Tag, dem Weltfrauentag wurde erwähnt, dass die Feuerwehr Krumpendorf im Jahr 1974 die erste Feuerwehr war, die Frauen in die Kameradschaft aufgenommen hat. Seitdem sind in den Reihen der Feuerwehr sieben Frauen tätig.

Es gab viele Neuerungen zu verkünden: Neu angeschafft wurde eine Kompressor-Anlage, die es nun ermöglicht, leere Atemluft-Flaschen bis zu 3-mal schneller zu füllen als bisher. Dies garantiert, dass unsere 25 aktiven Atemschutzträger wieder schneller einsatzbereit sind.

Durch die geografische Lage der Feuerwehr an der Autobahn, der Südbahnstrecke sowie dem Wörthersee ist die FF Krumpendorf vielseitig aufgestellt. Besonders im Wasserdienst, denn die Feuerwehr ist mit neun Einsatztauchern die größte, einzelne Tauchgruppe in Kärnten. Im Jahr 2018 rückten sie zu 19 Taucheinsätze aus. Ausgezeichnet wurde Gerald Christl, der als neuer Feuerwehr-Einsatztaucher das Lehrtaucherseminar des österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes als Lehrgangsbester abgeschlossen hat und somit einer von 13 Lehrtauchern des Kärntner Landesfeuerwehrverbandes ist.

Ein ganzbesonderer Tagesordnungs-Punkt war die Ehrung vom Hauptfeuerwehrmann Christian Torker sen.. Unser Altkamerad ließ sich mit seinen knapp 90 Jahren die diesjährige Jahreshauptversammlung nicht entgehen. Er erreichte im Jahr 2018 rekordverdächtige 75 Dienstjahre in der Feuerwehr Krumpendorf und wurde nun in diesem Zuge nochmals besonders geehrt. Er bekam als Erinnerung eine eigene Urkunde von Kommandant HBI Mag. Ulrich Nemec verliehen. „Es ist einfach unbeschreiblich schön, solch einen tollen Kameraden über so viele Jahre hinweg in der Feuerwehr zu haben“ sagte Nemec und wünschte Torker sen. noch viele weitere gesunde Jahre.

 

Angelobung und Beförderung zum Feuerwehrmann:
Dr. Christina Schönberg und Jan Mohrenschildt

Beförderung zum Oberfeuerwehrmann:
Johanna Sumper und Stephan Wang

Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann:
Sandra Pock

Beförderung zum Oberverwalter:
Bernhard Egydius

Ärmelstreifen für langjährige Tätigkeit:
10 Jahre: Thomas Holzer
15 Jahre: Hans Haimburger, Günther Leitner jun., Gunnar Manges, Bernhard Warmuth
20 Jahre: Klaus Hörmaier, Stephan Krenn, Markus Mitzscherling, Lukas Schifferl
25 Jahre: Egydius Bernhart, Franz Bürger, Roland Grabner
30 Jahre: Alexander Mayrobnig, Kim Mohrenschildt, Wolfgang Obernosterer
40 Jahre: Helga Beschliesser, Heinz Kernjak, Josef Pfeifer
45 Jahre: Gerfried Bürger, Dieter Kopper
55 Jahre: Rudolf Koban sen.